alFine Schulze….träumt vom Jazz – der Pop- und Jazzchor aus dem Wendland – groovt seit 2010 unter der Leitung von Lore Schätzlein.

Der Mix macht‘s! So bunt und lebendig wie die 11 Frauen und 9 Männer der A-Cappella-Formation ist auch ihr Repertoire. Bis zu 8-stimmige Arrangements aus der Rock-und Popwelt und dem Jazz gehören zum Programm, darunter neu zu hören: „Rolling in the deep“ nach einem Arrangement von Stephan Görg (Vocal Journey), „Here‘s to life“, arrangiert von Line Groth und „Ruhe“ aus der Feder von Joshua Bredemeier (Hörbänd). Die Teilnahme am Niedersächsischen Chorwettbewerb 2017 stellte für alFine Schulze träumt vom Jazz die bisher größte musikalische Herausforderung dar, welche mit dem Förderpreis und dem Juryurteil „Sieger der Herzen“ belohnt wurde (→ Elbe-Jeetzel-Zeitung vom 10.10.2017).

Hörprobe: "Scarborough Fair"
Oktogon Hitzacker, Konzert am 12.05.2018

al Fine
       Furios
            Fulminant
                Forzüglich
                      ...einfach Funderbar